2017 Ringvorlesung Reformation

An dieser Stelle möchten wir auf die Ringvorlesung des Instituts für Mittelalter- und Frühneuzeitforschung der Universität Bremen aufmerksam machen:

Texte und Medien für und wider die Reformation

(Die IMFF-Ringvorlesung findet donnerstags, 16.15-17.45 Uhr statt. Ort: Universität Bremen, SFG 1040. Bitte beachten Sie, dass am 26.10.2017 kein Vortrag stattfindet. Die Teilnahme ist kostenlos.)

Do., 19.10.2017 Prof. Dr. Dr. Christoph Auffarth, Bremen: Bilder voller Texte – für und gegen die Reformation

(Do., 26.10.2017 kein Vortrag wegen des Festvortrags zur Reformation)

Di., 24.10.2017 19.00 Uhr, Festsaal der Bürgerschaft

Prof. Dr. Luise Schorn-Schütte, Frankfurt M.: 500 Jahre Reformation in Europa. Von der Freiheit eines Christenmenschen (Veranstalter: Wittheit zu Bremen, Bremische Evangelische Kirche, Vereinigung für Bremische Kirchengeschichte, Historische Gesellschaft Bremen)

Do., 02.11.2017 PD Dr. Sonja Kerth, Bremen: Die wittembergisch nachtigall: Deutsche Literatur des 16. Jahrhunderts für und wider die Reformation

Do., 09.11.2017 Dr. Jana Jürgs, Bremen: Dialog oder parallele Dimensionen? Das Lutherbild der Wissenschaft im Vergleich zum Lutherbild des Reformationsjubiläums

Do., 16.11.2017 Prof. Dr. Gisela Febel: Heinrich von Zütphen, Reformator in Bremen und protestantischer Märtyrer – Leben und Wirken in der Überlieferung und im historischen Roman

Do., 23.11.2017 Dr. Eberhard Nehlsen, Oldenburg: Lieder für und gegen die Reformation – Liedmedien in der frühen Neuzeit

Do., 30.11.2017 Prof. Dr. Ruth Schilling, Schiffahrtsmuseum Bremerhaven:
Reformierte Seefahrt? Konfessionelle Entwicklungen im 16.-17. Jahrhundert aus maritimer Perspektive

Do., 07.12.2017 Dr. Maryvonne Hagby, Bremen: Die Königstochter des Cyriakus Schnauß: Wenn ein lutherischer Autor, Pamphletist (und Apotheker) 1546 den 1400 am Kölner Bischofshof entstandenen Roman Die Königstochter von Frankreich bearbeitet…

Do. 14.12.3017 vorauss. Rundgespräch für General-Studies-Studierende